Ihr Direktkontakt

simpli PR Agentur

Telefon: 02385 942811-1
Telefax: 02385 942811-3

oder per E-Mail

Termine nach Absprache möglich.

Wegen einer Stromabschaltung sind wir am Mittwoch, 11. Oktober, in der Zeit von 8:30 bis 13 Uhr voraussichtlich telefonisch und per Mail nicht erreichbar. Wir bitten um Verständnis.

Suche

Weitere Online-Profile

simpli PR AgentursimpliFacebookHinweis

Unser Buchtipp

wirtschaftsstandorthamm

Die Vorfreude ist spürbar

Die Vorfreude war beim gemeinsamen Pressetermin deutlich spürbar (von links): Hans-Joachim Dörrer (WTB), Ehrenfried Scheel (OK-Präsident), Steffen Mues (Bürgermeister Siegen), Babette Bammann (Sportdezernentin Siegen) und Richard Dohmen (RTB). – Foto: simpli PRDie Vorfreude war beim gemeinsamen Pressetermin deutlich spürbar (von links): Hans-Joachim Dörrer (WTB), Ehrenfried Scheel (OK-Präsident), Steffen Mues (Bürgermeister Siegen), Babette Bammann (Sportdezernentin Siegen) und Richard Dohmen (RTB). – Foto: simpli PRSpätestens mit der gemeinsamen Pressekonferenz haben die Stadt Siegen und die ausrichtenden Turnverbände WTB und RTB in dieser Woche den Countdown zum 3. NRW-Landesturnfest eingeläutet. Bei der offiziellen Vorstellung des Turnfestführers, dem 52-seitigen Programmheft, wurde deutlich, wie umfangreich der Terminplan für alle Beteiligten während des größten nordrhein-westfälischen Breitensportereignisses des Jahres vom 3. bis zum 6. Juni sein wird. Die Eröffnung findet am Mittwoch, 3. Juni, ab 20 Uhr auf der Turnfestmeile am Kölner Tor mitten in Siegen statt.

„Die vielfältige Auswahl an Sportvorführungen, Wettkämpfen und Mitmachaktionen, steht für das Engagement der vielen Turnvereine in Nordrhein-Westfalen“, bringt es Ministerpräsidentin Hannelore Kraft in ihrem Grußwort als Schirmherrin auf den Punkt. Fast zwei Jahre währen nun die Vorbereitungen des Organisationskomitees rund um Ehrenfried Scheel, dem Vorsitzenden des Siegerland Turngaus und Präsidenten des Organisationskomitees. Die Veranstaltungsübersicht verspricht dem Motto „Bewegen, Erleben, Siegen.“ mehr als gerecht zu werden. „Es wird ernst“, ist auch bei Siegens Bürgermeister Steffen Mues die Vorfreude auf das Großereignis längst spürbar. Er wolle versuchen, so viel „Turnfestluft wie möglich zu schnuppern“, so Mues weiter.

„Jetzt werden die Früchte guter Vorbereitung reif, jetzt kommt bald das Gefühl, im Innern eines Tornados zu sein. Es wird inmitten allen Wirbels plötzlich ganz ruhig und friedlich“, ergänzte Mues im Gespräch mit der Presse. Weiter lobte er die „harte Arbeit“, die in den vergangenen Monaten auf den verschiedenen Ebenen geleistet worden sei. Scheel gab das Kompliment gerne zurück: „Die Zusammenarbeit mit der Stadt Siegen hat vorbildlich geklappt.“