Ihr Direktkontakt

simpli PR Agentur

Telefon: 02385 942811-1
Telefax: 02385 942811-3

oder per E-Mail

Termine nach Absprache möglich.

Suche

Weitere Online-Profile

simpli PR AgentursimpliFacebookHinweis

Unser Buchtipp

wirtschaftsstandorthamm

Weihnachtsdorf im Kurpark

Große Vorfreude herrscht bei den Vereinsverantwortlichen zusammen mit Organisatorin Gudrun Luther (2. v. r.). - Foto: simpli PRGroße Vorfreude herrscht bei den Vereinsverantwortlichen zusammen mit Organisatorin Gudrun Luther (2. v. r.). - Foto: simpli PRNach der sehr erfolgreichen Premiere findet auch in diesem Jahr wieder „Der etwas andere Weihnachtsmarkt“ am 1. Advent von 11 bis 17 Uhr im Hammer Kurpark statt. Direkt vor der Klinik für Manuelle Therapie entsteht dann wieder für einen Tag ein sehr besonderes Weihnachtsdorf. Denn wie bei der ersten Auflage 2016 werden auch diesmal alle Hütten von gemeinnützigen Einrichtungen besetzt, erneut fließen alle Gewinne wieder vollständig sozialen Zwecken zu.

Nach mehreren Vorbereitungstreffen in den vergangenen Monaten ist die Vorfreude bei allen Beteiligten riesengroß. Federführend organisiert wurde der Markt erneut von Gudrun Luther und Brigitte Malavasi vom Förderverein Kinder machen Kunst (kurz KIMAKU e. V.). Beide werden ebenfalls mit einem Stand vertreten sein. Dort wie auch an anderen Ständen der Soroptimisten, des Hammer Hospizes und dem vkm Hamm wird viel Selbstgebasteltes angeboten. Die Vielfalt reicht dabei von Likören, Sirup, Gelees und Kuscheltieren bis hin zu Bildern. Deko- und Gebrauchsgegenstände aus verschiedensten Materialien sind ebenfalls gleich an mehreren Ständen zu finden. Darüber hinaus informiert das Ambulante Kinderhospiz über seine Arbeit und bietet weihnachtliche Köstlichkeiten an. Bestens versorgt werden die Besucher des kleinen Weihnachtsdorfes zudem in der benachbarten Cafeteria der Klinik in weihnachtlichem Ambiente und im Zelt des Rotaract, der Jugendorganisation des Rotary Clubs. Wichtig vor allem für die kleinen Besucher: „Der etwas andere Weihnachtsmarkt“ erhält um 14 Uhr Besuch vom Nikolaus, der so manche Überraschung im Gepäck hat.

„Die Hütten waren wieder ganz schnell belegt, das Interesse am etwas anderen Weihnachtsmarkt war wieder enorm“, freute sich Gudrun Luther über das erneut große Interesse am besonderen Markt. „Jetzt hoffen wir natürlich auf die passende Witterung, so wie im vergangenen Jahr“, so die Organisatorin weiter. Dann da waren die Hütten im Kurpark bei kalten Temperaturen und strahlendem Sonnenschein den ganzen Tag über dicht umlagert. „Aber auch, wenn es nicht ganz so wird, haben wir vorgesorgt“, betont die Organisatorin. So wird der Nikolaus bei schlechtem Wetter in der benachbarten Cafeteria die Kinder begrüßen. Eröffnet wird der Markt am 1. Advent um 11 Uhr durch Dr. Alfred Giere, dem Beiratsvorsitzenden der Klinik für Manuelle Therapie.